Jagdausbildung

Nur noch wenige Plätze frei! Der sichere Weg zum Jagdschein mit der Kreisjägerschaft Flensburg Der Infoabend für alle Interessierten findet im September 2024 auf dem Schießstand Bilschau statt. Tag und Uhrzeit folgen. Die Kreisjägerschaft Flensburg bietet ab Oktober einen Lehrgang zur Vorbereitung auf die Jägerprüfung an.  Dieser Lehrgang vermittelt das nötige Wissen und einiges mehr, um erfolgreich in die Jagd einzusteigen.Unser erfahrenes Team von Jägerinnen und Jägern begleitet dich, unabhängig von vorhandenen jagdlichen Erfahrungen, sicher auf dem Weg zum Jagdschein.  Die diesjährige Jungjägerausbildung beginnt Anfang Oktober und findet jeweils montags und mittwochs statt. Ab Januar ebenfalls samstagvormittags.  Zusätzlich sind Ausflüge und Tagesveranstaltungen an den Wochenenden geplant. Die Ausbildung endet mit der Prüfung Ende April bzw. Anfang Mai. Wir bieten: Transparente und überschaubare Preisgestaltung. Teilnahme an mehreren Treibjagden und einigen Drückjagden. Die Kosten für den Lehrgang werden in Kürze hier bekannt gegeben.  Inklusive Heintges Lernhefte Ausflüge (z. B. Wildpark Eekholt, Naturwissenschaftliches Museum Flensburg, Fangjagdseminar und mehr) Standgebühr und Versicherung für das Schießen und den Umgang mit Waffen Munition für Büchse und Flinte, sowie Tontauben bei allen festgelegten Schießterminen und in der Prüfung Moderne Leihwaffen Mitgliedschaft in der KJS Flensburg und im LJV Schleswig-Holstein, im ersten Jahr kostenfrei (inkl. Rabatten bei Seminaren und Veranstaltungen)  Exklusive Prüfungsgebühr der Stadt Flensburg 280€ Persönliche Ausrüstung (Gehörschutz, Schießweste, etc.,) Polizeiliches Führungszeugnis* (ca. 15€) Einzeltraining Schießen falls erforderlich Verbindliche Anmeldung über das Formular rechts. Fragen zur Jägerausbildung? Bitte lasse dieses Feld leer. Bitte lasse dieses Feld leer. Anmeldung Jägerausbildung Bitte lasse dieses Feld leer. Bitte lasse dieses Feld leer. * Es ist erforderlich, dass alle Teilnehmer ein polizeiliches Führungszeugnis vorlegen. Die Beantragung der Zeugnisse erfolgt beim örtlichen Bürgerbüro und sollte rechtzeitig beantragt werden. Personen, die strafrechtliche Einträge in ihrem Führungszeugnis haben, sind von der Teilnahme am Kurs ausgeschlossen.